Meine Klientin wollte sich nach langjähriger Firmenzugehörigkeit – sie arbeitet im gehobenen Assistenzbereich – verändern. Im Unternehmen wurde in der letzten Zeit viel umstrukturiert. Die Aufgaben sind immer umfangreicher und komplexer geworden. Die Freiheiten im gleichen Maße weniger. So möchte sie nicht mehr weiterleben, sagte die Klientin im kostenlosen Erstgespräch. Meine Frage: Wie möchte sie denn dann leben? Die Antwort auf diese Frage und warum Tagträume meist in der Sackgasse enden, lesen Sie hier.

 

Ein Unternehmer-Ehepaar kam zu mir in die Erstberatung. Hinter ihnen lagen intensive, gemeinsame Arbeitsjahre. Ihre Frage war nun, wie es in Zukunft weitergehen soll? Wie können sie ihre Firma weiterführen und ihr Leben - beides ist bei Paaren die zusammenarbeiten, eng verzahnt? Das Problem war nicht, dass beiden nichts einfiel, dass sie gar keine Idee hatten. Sie hatten durchaus Vorstellungen, die aber ständig wechselten, je nach betrieblicher und persönlicher Lage und Stimmung. Diese ständige Ambivalenz im Denken und Handeln ließ sie verzweifeln.

Es war ein Tag wie jeder andere, an dem sich die internationalen Entscheidungsträger treffen. Mein Klient, erfolgreicher Manager und schon länger im Unternehmen, machte sich auf in den Konferenzraum, selbstbewusst und motiviert wie immer. 40 Minuten später war er freigestellt. Unwiderruflich. Es hatte ihn kalt erwischt. Emotional befand er sich im freien Fall. Als er mich anrief, waren vier Tage vergangen.

Über Lasse Rheingans war in den vergangenen Wochen viel zu lesen. Der Geschäftsführer der Digital-Agentur Rheingans Digital Enabler in Bielefeld hat etwas getan, von dem viele Angestellte träumen: Er hat die Tagesarbeitszeit seiner Mitarbeiter von acht auf fünf Stunden reduziert. Bei gleicher Bezahlung und gleichbleibendem Urlaubsanspruch. Mehr lesen Sie hier. Gerne unterstütze ich Sie dabei, ihre Work-Life-Ballance zu optimieren.

Eine Führungskraft im internationalen Unternehmen stand vor der Aufgabe zwei Teams verschiedener deutschsprachiger Länder zusammenzubringen. Eine ziemliche Herausforderung, wie sich herausstellte. Die beiden Teams konnten nämlich unterschiedlicher nicht sein: Vertriebsteam 1 war nüchtern, aufgeschlossen und sehr pflichtbewusst. Vertriebsteam 2 arbeitete selbstbestimmt und organisierte sich selbst, war sehr begeisterungsfähig aber auch schnell niedergeschlagen und ratlos, wenn etwas nicht lief wie geplant. Im Coaching bildete ich die Führungskraft in Teilen quasi zu einer Trainer-Führungskraft für ihre eigenen Mitarbeiter aus. Mehr dazu lesen Sie in meinem Beitrag im aktuellen coaches.at-Newsletter.

Juliane Müller

juliane mueller beratung


Coaching das wirkt. Im Business, bei Prüfungen, im Sport. Hier teile ich mit Ihnen Erfahrungen, Neuigkeiten, Spannendes und Wissenswertes.

So erreichen Sie mich:
Telefon:  +43 (0)662/ 62 58 36 24
Mobile: +43 (0)699/10 11 24 66
E-Mail info@julianemueller.at

 

 

 

Kostenlose Erstberatung - Hier vereinbaren Sie Ihren Termin

Oder rufen Sie mich an unter +43 (0)662 / 62 58 36 24 oder +43 (0)699 / 10 11 24 66

+43(0)662 / 62 58 36 24

+43(0)699 / 10 11 24 66

Juliane Müller
Trainings und Coachings
Krimpling 2
A-5071 Wals bei Salzburg

Kontakt

Invalid Input

Invalid Input

Invalid Input

Invalid Input
Anti-Spam Frage
  Captcha neuladen
Invalid Input


Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf Juliane Müller.at Webseite einverstanden sind.
Weitere Informationen